Fahrzeugkategorien

Neue Führerscheinregelung „A beschränkt 35kw“.

Da die Motorradindustrie die Produktion auf Einstiegsmodelle mit 35 kW Leistung verlegt und damit auf dem Markt keine neuen 25-kW-Maschinen mehr angeboten werden, würde dies eine Benachteiligung der schweizerische Motorradfahrende gegenüber jenen aus den Nachbarländern bedeuten. Eine Drosselung der Leistung der 35-kW-Motorräder durch die Importeure wäre technisch zwar denkbar, rechtlich hingegen unzulässig. Dies würde gegen die künftige «Antitampering»-Gesetzgebung verstossen, welche besagt, dass an genehmigten Fahrzeugtypen keine Änderungen mehr bezüglich Motorleistung, Verbrauch, Abgasverhalten etc. vorgenommen werden dürfen.
Darum hat der Bundesrat beschlossen, die Leistung bei der Motorrad-Kategorie «A beschränkt» zu erhöhen - von heute 25 auf 35 Kilowatt. Dies ist eine Anpassung an die Führerschein-Klasse A2, welche in Europa eingeführt wurde. Sie erfolgt aus praktischen und juristischen Gründen.

Die heute beschlossenen Anpassungen erfolgen auf dem Verordnungsweg. Sie treten am 1. April 2016 in Kraft.

Lernfahrausweise welche vor dem 1. April ausgestellt werden, dürfen nach der alten Regelung vorfahren.

Ausweise welche noch auf 25kw ausgestellt sind, werden auf 35kw umgeschrieben.

Fährt der Ausweisinhaber eine 35kw Maschine, hat aber noch einen 25kw Führerausweis, so bezahlt er eine Busse von CHF 100.- und darf jedoch weiter fahren (Gleiches Vergehen wie wenn er einen Umzug nicht im Ausweis nachgeführt hätte).

Gerne haben wir Dir die gültigen Kategorien untenstehend zusammengestellt.