Schweizermeisterschaft mit michael ghilardi

Vergangenes Wochenende ging es für Michael Ghilardi und sein Team an den Slovakiaring um Rennen 7 und 8 der Schweizermeisterschaft zu bestreiten. Nach dem Aufwärtstrend in Brünn wollte der Zuger weitere Fortschritte erzielen um den 2 Konkurrenten vor ihm näher zu kommen. Der Freitag startete mit 4 freien Trainings bevor es Freitagnachmittag ins erste Quali ging.

„Bereits in den freien Trainings hatte ich ein gutes Gefühl fürs Motorrad und war mit dem dritten Platz fürs erste zufrieden“.

Samstagmittag gab es die zweite Chance die Rundenzeit zu verbessern, dies gelang dem Zuger auch und Schlussendlich scheiterte es wegen 5 hundertstel Sekunden am zweiten Startplatz. Es ging also von Startplatz 3 ins erste Rennen, der Start war super und Ghilardi bog als zweiter in die erste Kurve ein. Nach 2 Runden war jedoch schon Schluss, ein Fahrer hatte einen Motorplatzer und das Rennen musste abgebrochen werden um die Strecke zu reinigen. Beim Neustart Gelang der Start nicht so wie geplant.

„Leider kam ich nicht gut weg und verlor einige Plätze, danach musste ich mich wieder nach vorne arbeiten“.

Da die Überhohlmanöver einige Zeit in Anspruch nahm waren die zwei Vordermänner schon weg und es wurde Platz 3. Sonntagmittag ging es ins zweite Rennen, hier klappte der Start wieder besser und Ghilardi war bis Rennmitte bei der Spitze dabei.

„Wir entschieden uns für einen anderen Hinterreifen als am Samstag da die Bedingungen anders waren“.

leider funktionierte dieser nicht wie erhofft und Ghilardi verlor ab Rennmitte den Anschluss an die Spitze, wieder Rang 3.

„Ich hatte mir dieses Wochenende etwas mehr erhofft da wir Zeiten massig einen grossen Schritt nach vorne machen konnten und an der Spitze dran waren, wahrscheinlich fehlte es dieses Wochenende etwas an Glück.“

Nun geht es in die Sommerpause bevor es vom 10.8-12.8 in Dijon wieder weitergeht.

Hauptgegner ist momentan Markenkollege Patric Muff der die letzten zwei Jahre den Titel einfahren konnte. Zur halbzeit der Saison steht Michael auf Gesamtrang 3.

 

Weitere News folgen natürlich.